Symposion in Frauenfeld 2009: Frauenkraft, die bewegt - nicht nur in Märchen, Mythen und Sagen

Ein Rückblick auf das Symposion in Frauenfeld von Lydia Holt-Rauh

Über hundert Frauen und einige wenige Männer aus der Schweiz und Deutschland lockte das vielversprechende Programm nach Frauenfeld. Dabei waren ein Drittel Nicht-SMG-Mitglieder, was deutlich beweist, dass spannend präsentierte Märchenthemen sehr wohl von allgemeinem Interesse sind.

Es begann mit einem historischen Stadtrundgang auf den Spuren verdienter Frauenfeldnerinnen. Eine dieser Pionierinnen, Ursula Brunner, landesweit bekannt als Bananenfrau, verriet uns ihre Devise (Zitat): …einfach immer das Notwendige tun… ganz im Sinne der MärchenheldIn. Ja, das Fräuli mit dem Leuli im Frauenfelder Stadtwappen entpuppte sich schnell als kraftvolle, selbstbewusste Frau, spätestens nach dem Grusswort der Stadträtin, Christa Thorner, nachzulesen auf dieser Website.

Darauf folgten sechs äusserst interessante, anspruchsvolle Referate, welche das Hauptthema von sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchteten. Es empfiehlt sich diese Vorträge in der Broschüre zum Symposion nachzulesen.

In den Arbeitsgruppen wurde das Gehörte gestaltet, sei es mit Gesang/Musik, Tonerde, Wolle und Seide, mit einem Museumsbesuch oder auch im Gespräch mit alten und neuen Bekannten. Dann der festliche Abend! musikalisch wunderbar begleitet von Duenda (Karin Jana Beck und Matthias Geber) mit dem Höhepunkt der Preisverleihung des Gertrud-Hempel-Ringes an Lydia Urner. Ein kaum endender Applaus, gefolgt von einem mysteriösen, giftgrünen Märchentrunk schufen eine heitere, geradezu ausgelassene Stimmung!

Hildegard Kühnis und Alice Spinnler-Dürr ist die Fotodokumentation zu verdanken.

Ja, es ist Caroline Capiaghi und Angela Teufer in jeder Hinsicht aufs Beste gelungen, das Symposion gehaltvoll, stilvoll und mit viel Humor durchzuführen. Während dieser 2 ½ Tage potenzierte sich eine Frauenkraft, wovon gewiss alle Teilnehmenden eine gute Portion in ihren Alltag mitnehmen konnten. Dafür sei herzlichst gedankt!

Lydia Holt-Rauh


Klicken Sie ein Bild an und verfolgen Sie die Diashow!

Stadtrundgang Frauenwelt in Frauenfeld Abendessen im goldenen Kreuz Stadträtin von Frauenfeld Christa Thorner und Organisatorin Angela Teufer
Referentin Christine Altmann-Glaser Marianne Boetschi und Paul Strahm Märchenminiaturen von Marianne Boetschi
Der Wolf und die sieben jungen Geisslein Moderatorin und Organisatorin Caroline Capiaghi Erzählerin Silvia Studer-Frangi
Referentin Dr. Barbara Gobrecht Referentin Kathrin Zellweger Referent Dr. Kurt Derungs
Arbeitsgruppe Nowakowski Schöpferisches Gestalten mit Tonerde Märchenhaftes aus pflanzengefärbter Wolle von Margrit O. Indermaur
Arbeistgruppe Indermaur Gestalten mit pflanzengefärbter Wolle und Seide Gertrud-Hempel-Volkserzählerpreis-Verleihung durch Ingrid Erlhage
Preisträgerin Lydia Urner erzählt Das Publikum Märchenbowle nach der Preisverleihung...
...ein giftgrüner Zaubertrank... ...mit musikalischer Begleitung durch Karin Jana Beck Duenda mit Karin Jana Beck und Matthias Gerber
Lydia Urner und Mitglieder der Gertrud-Hemel-Stiftung sowie Teilnehmerinnen aus Deutschland Erzähler und Referent Dirk Nowakowski Ursula Brunner, Bananenfrau und Begründerin des fairen Handels; eine Frau, die mit ihrer Kraft etwas bewegt hat.
Erzählerin, Moderatorin, Referentin und Organisatorin Caroline Capiaghi Referentin Dr. Heidi Witzig Alle, die aktiv mitgewirkt haben
Dank an die Organisatorinnen Caroline Capiaghi und Angela Teufer

 Fotos: Hildegard Kühnis und Alice Spinnler-Dürr


Zurück zur Übersicht